Discounter Reisen sind beliebt wie nie

Discounter Reisen erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Preise sind meist sehr günstig und die Ziele klingen sehr verlockend. Was nur wenige wissen, bei Discounter Reisen ist der Supermarkt nur der Vermittler und nicht der Reiseveranstalter selbst. Das kann unter Umständen ein Problem sein.

Ziehen die Discounter Reisende über den Tisch?

In vielen Discounter locken neben den Prospekten mit den Wochenangeboten auch Prospekte mit Reiseangeboten. Schnell ist der Stress des Einkaufs vergessen, wenn man auf die schönen Bilder blickt und sich in Gedanken schon am Strand liegen sieht. Auch die Preise der Discounter Reisen klingen auf den ersten Blick sehr günstig. Wer jedoch eine Reise buchen möchte, sollte sich erst näher informieren.

Ein Reisesicherungsschein kann das Geld retten

In der Regel ist nicht der Discounter der Reiseveranstalter, sondern nur der Vermittler. Der Reiseveranstalter selbst kann ein ganz kleiner aber auch milliardenschwerer Konzern sein.

Pok_Rie - pixabay.com

Hauptproblem an der ganzen Sache ist, wenn etwas schief geht. Ob Reklamation oder Insolvenz des Reiseveranstalters, der Discounter selbst haftet nicht. Deshalb sollte man darauf achten, nach der Reisebuchung auch einen Reisesicherungsschein zu bekommen. So erhält der Kunde auch dann sein Geld zurück, wenn der Reiseveranstalter Insolvenz anmeldet.

Auch kann es sich lohnen, die Preise dennoch im Internet zu vergleichen, denn die Discounter Reisen sind in Wahrheit nicht immer ein Schnäppchen.

Urlauber sehnen sich nach Ruhe

Wenn der lang ersehnte Urlaub endlich da ist, wünschen sich viele Touristen auch einfach nur ein ruhiges Plätzchen am Strand. Auch ein beschaulicher Spaziergang auf der Strandpromenade kann ganz entspannend sein. Leider sind viele Urlaubsorte aber sehr überlaufen und wegen der ganzen Touristen bleibt die Ruhe und Entspannung einfach auf der Strecke. Es gibt aber tatsächlich noch ein paar beschauliche Gegenden, die nicht nur schön sind, sondern auch nicht von Touristen überlaufen.

Italien, England oder Portugal – hier kommt man zur Ruhe

Ligurien liegt am Golfo Dei Poeti in Italien. Genau genommen handelt es sich um ein beschauliches Dorf mit ruhigen Plätzen und vor allen Dingen wenigen Touristen. Der Lake District in der englischen Grafschaft Cumbria ist ideal für alle, die gerne in der Natur sind und die Ruhe zu schätzen wissen. Sagres liegt in Portugal und ist eigentlich nur bei Surfern ein beliebter Ort. Da sich hierher nur wenige Touristen verirren, kann es durchaus passieren, dass man den ganzen Stand für sich alleine hat.

In Ligurien kann der Urlauber Italien von seiner italienischen Seite kennenlernen. Der beschauliche Ort ist kaum von Touristen überlaufen und verbreitet genau den Charme, denn man von Italien erwartet.

Ein wenig Luxus darf sein

Der Belmond Andean Explorer ist ein wahrer Luxus unter den Schlafwagenzügen. Er fährt durch das Hochland von Peru, genauer gesagt, durchquert er die Anden. Wer gerne mit dem Zug fährt und auf Luxus Wert legt, kommt hier voll auf seine Kosten.

Hochwertige Ausstattung gehört dazu

Neben einem erstklassigen Service erwartet die Reisenden eine luxuriöse Ausstattung. Das Schlafabteil erinnert fast schon an ein 5-Sterne-Hotel als an ein Zugabteil. Es sind nur wenige Reisende an Bord aber die haben eine tolle Auswahl zwischen Suitenabteilen, Doppelabteilen, Doppelbett, Einzelbett oder Stockbett. Selbst an das Duschbad wurde gedacht und dazu gibt es noch das herrliche Panorama. Was will man mehr!

Vorsicht bei gratis Reisen

Immer wieder erhalten Menschen sogenannte gratis Reisen geschenkt. Doch was so verlockend klingt, kann am Ende in hohen Kosten enden. Denn leider sind diese Reisen nicht immer gratis. Für viele Leistungen kassieren, die Veranstalter kräftig ab. Leider wissen das aber viele Reisende nicht, weil sich dieser Zusatz oftmals irgendwo im Kleingedruckten versteckt. Wer also eine gratis Reise in Anspruch nehmen möchte, sollte sich erst ganz genau erkundigen.

Leave a reply