Reise nach Paris

  • Paris ist die Hauptstadt Frankreichs
  • Fläche: ca. 100 km²
  • etwa 2,2 Millionen Einwohner
  • durchschnittlich etwa 111 Regentage pro Jahr
  • Wärmster Monat: August


Im nördlichen Teil Frankreichs liegt die Hauptstadt Paris, die als Weltstadt gilt. Politisch ist die Stadt natürlich auch sehr bedeutend für Europa, da Frankreich ein wichtiges Mitglied der europäischen Union ist.

 

Sehenswürdigkeiten in Paris

Bild: Eifelturm in Paris Das beeindruckenste Bauwerk der Stadt ist der Eifelturm mit einer Höhe von 324 Metern, welches gleichzeitig der größte Touristenmagnet ist. Es wurde 1889 fertiggstellt und hat sogar noch einen ganz praktischen Nutzen: ganz oben befindet sich nämlich eine Sendeanlage für den UKW-Rundfunk.

Wer den Eifelturm von innen sehen möchte, hat die Möglichkeit mit einem der neun Aufzüge nach oben zu fahren. In den Turmpfeilern gibt es Schrägaufzüge, was man im Alltag nicht allzu oft zu sehen bekommt.

Bild: Zwei Gläser Champagner in Paris Auch spannend ist das Louvre, eines der bekanntesten Museen dieser Welt. Dort lagern etwa 400.000 Kunstwerke, wovon 35.000 ausgestellt werden. Für Kunstinteressierte ist dieses Museum ein absolutes Muss. Ansonsten bietet die Stadt viele schöne Ecken für Verliebte - auch Champagner, der ca. 100 Kilometer nordwestlich von Paris in der Champagné hergestellt wird, ist hier allgegenwärtig.

Wie kommt man nach Paris?

Bild: Brücke über die Seine in Paris Das Reiseziel Paris kann man mit verschiedenen Verkehrsmitteln erreichen. Von Deutschland gibt es täglich mehrere Verbindungen mit dem Zug nach Paris, mit Schnellzügen wie dem ICE ist die Fahrt auch schnell und stressfrei. Auch eine Autofahrt nach Paris ist zu empfehlen.

Die beliebteste Möglichkeit ist wohl das Flugzeug, da Paris inzwischen auch von einigen Billigfliegern angefolgen wird (zumindest die kleineren Flughäfen in der Region). Ein Flug dauert je nach Abflug-Flughafen in Deutschland etwa 1-3 Stunden.