flightright – Verbraucherportal für Flugpassagiere und deren Rechte

Wer einen Flug bucht, macht das nicht nur weil es manchmal keine Alternative gibt, sondern auch deshalb, weil man damit einfach schnell von A nach B kommt. Zudem sind die Ticketpreise heute nicht selten sogar günstiger, als die Anreise dem eigenen Auto oder der Bahn.

Davon abgesehen haben Flüge jedoch auch einen Nachteil: Verspätungen oder Flugausfälle. Sie sind wesentlich häufiger der Fall als bei anderen Verkehrsmitteln und für den Passagier meist mit einer umständlichen Neuorganisation der Anreise und Mehrkosten verbunden.

Dieses Problem ist auch dem Team von flightright bekannt, und weil der Gründer Philipp Kadelbach das in eigener Erfahrung erleben musste, wuchs in ihm die Idee anderen betroffenen Fluggästen zu helfen. Denn eines ist klar:

Entschädigungen wollen die meisten Fluggesellschaften nicht bezahlen, auch wenn in vielen Fällen sogar Beträge von mehreren hundert Euro zustehen würden.

flightright kämpft für die Rechte der Reisenden

Man hat sich schon so sehr auf den Urlaub gefreut und dann fällt plötzlich der Flug aus oder hat eine enorme Verspätung. Das ist für den Reisenden nicht nur ärgerlich, ihm geht dabei auch unter Umständen viel Geld verloren. Die Fluggesellschaft wird sich natürlich aus der Sache herauswinden und am Ende ist der Reisende der Geschädigte und bekommt die Kosten nicht erstattet.

Wem das bekannt vorkommt, der sollte Kontakt mit dem Team von flightright aufnehmen. Die erfahrenen Juristen nehmen sich des Problems an und kümmern sich darum, dass der Reisende zu seinem Recht kommt.

Kosten entstehen für Betroffene nur bei Erfolg

Wer sich an flightright wendet, erhält im ersten Schritt eine rechtliche Beratung.

Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es bei Flugverspätungen oder -ausfällen?

Was steht finanziell im Einzelfall zu?

Anschließend beginnt die eigentliche Arbeit von flightright: Die Kontaktaufnahme und Verhandlungen mit den jeweiligen Fluggesellschaften.

Als Geschädigter hat man diesbezüglich erstmal weder Aufwand noch Kosten. Erst wenn die Entschädigung erfolgreich durchgesetzt wurde, wird ein Betrag von 25 Prozent der bezahlten Entschädigungssumme an flightright abgetreten – ein minimaler Betrag, wenn man sich vor Augen führt, welche horrenden Summen so mancher Anwalt schon alleine für die rechtliche Beratung verlangen würde.

Die Erfolgsquoten von flightright sind hoch und durch das faire Honorarsystem bietet das Portal jedem betroffenen Fluggast eine faire Chance, sein Recht durchzusetzen.

Zur Webseite von flightright

ReiseDeals kostenlos & unverbindlich per eMail erhalten
Abonniere unseren kostenlosen ReiseDeals Newsletter - wir senden dir die besten Deals & die interessantesten Reise News bequem ins Postfach!
Wir sind für Datenschutz & gegen Spam!

Leave a reply